GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS

Fatra ist vom historischen Gesichtspunkt aus der erste Kunststoffverarbeiter in Tschechischer Republik. Sie wurde in Jahre 1935 auf direkte Veranlassung des Verteidigungsministeriums durch Konzern Baťa gegründet.

fatra-lekarska-logo1936Erste Produkte waren die Gasmasken und Schutzkleidung, Gummispielzeuge, technischer Gummi. Im Jahre 1940 begann allmähliche Orientierung an Kunststoffverarbeitung. Die Gummiproduktion hat Fatra allmählich in andere Werke übertragen, einige von diesen verwalötete Fatra  für gewisse Zeit verwaltet (Optimit Odry, Gumárny Zubří), oder hal beim Ausbau (Gumotex Břeclav). Die Erfahrungen mit Kunststoffverarbeitung hat Fatra an weitere Betriebe übergeben (Technoplast Chropyně,Plastika Nitra) und hat außerordentlichen Anteil an der Entwicklung dieses Fachgebietes in Tschechischer Republik.

První-ochranná-známka-FatraIhre historisch gegebene Vorrangstellung haben die Leute in Fatra im Laufe der Jahre in eindeutigen Vorteil umgewandelt und haben die Position eines bedeutenden Kunststoffverarbeiters aus der Sicht der Fachkenntnissse verwendeter Materialien und Technologien, Qualität und Umfang der Gesamtproduktion weiter gestärkt. Auch in jetziger Zeit behält sich Fatra unter einheimischen Herstellern den Status des Alleinproduzenten von z.B. gepressten Bodenbelägen, waterproofing Abdichtungssystemen, BO PET- Folien und Laminaten, festen Fußbodenbelägen, dampfdurchlässigen Folien, usw.

logo-ochranna-znamka-fatraDas geschlossene QM-System hat Fatra den Normen ISO 9001 im Jahre 1994 unterstellt, im Jahre 2000 hat sich unter wenige Firmen eingereiht, deren Sorge um Umweltschutz mit den Normen ISO 14 001 übereinstimmt.

logo-ochranna-znamka-technoplastBestandteil des Werkes ist der Betrieb in Chropyně. Der Betrieb entstand im Jahre 1949 und bis Jahr 2002 war unter Namen Technoplast bekannt. The sechziger Jahren vorigen Jahrhunderts wurde der Betrieb einem umfangreichen Investitionsaufbau unterworfen. Für seine Zeit moderne Technologien haben dem Werk Technoplast außerordentliche Stellung unter einheimischen Herstellern gesichert und das Werk gehört zu bedeutenden Exporteuren. Die bekanntesten Produkte sind BO PET- Folien und Formprodukte.


WICHTIGE DATEN

1935 – Gründung a. s. Fatra – Produktionsbeginn von Gasmasken

1940 – Aufnahme der industriellen Verarbeitung von PVC in Tschechischer Republik

1948 – Beginn der Produktion von aufblasbaren PVC-Spielzeugen

1949 – Produktionsbeginn für Pressböden

1949 – Entstehung des Kunststoffwerkes in Chropyně (Technoplast)

1955 – Eintragung der ersten internationalen Marke „f“ in einen Kreis

1956 – Einordnung PE ins Produktionsprogramm

1958 – Machte die erste Isolierfolie

1970 – Beginn der Produktion von PVB-Folien für Sicherheitsglas

1975 – Einordnung PP ins Produktionsprogramm

1975 – Nullserie homogener Elektrostatikböden hergestellt

1992 – Aufnahme der Verarbeitung BO PET in Chropyni

1994 – Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach Normen ISO 9001

1998 – Fatra Bestandteil der Aktiengesellschaft ALIACHEM

2000 – Eintritt der Gesellschaft Fatra in die Gruppe AGROFERT, a.s.

2000 – Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen nach Normen ISO 14001

2002 – Eingliederung des Werks Technoplast in die Organisationsstruktur von Fatra

2002 – Beginn der Produktion von dampfdurchlässigen Folien

2003 – Beginn der Produktion von Fußböden Thermofix®

2006 – Ausgliederung von Fatra aus Aliachem, a.s. und Entstehung von Fatra, a.s.

2006 – Beginn der Produktion von Spritzguss

2007 – Beginn der Herstellung von Dachfolien durch Extrusion

2009 – Das State Office of Labour Inspection hat das Zertifikat „Safe Company“ verliehen (3. Rezertifizierung in 2019)

2010 – Wiederaufnahme der Produktion von aufblasbaren Spielzeugen

2011 – Beginn der Produktion des schwimmenden Vinylbodens FatraClick®

2011 – Erhalt des Zertifikats „Responsible Business in Chemistry“ (4. Verteidigung 2019)

2013 – Verleihung des Titels „Hersteller des Jahres“ im prestigeträchtigen Wettbewerb Czech Grand Design für die neue Spielzeugkollektion

2014 – Durch den Verband der chemischen Industrie der Tschechischen Republik verliehener „Preis für nachhaltige Entwicklung“

2015 – Einführung der Regranulation-Technologie

2015 – Einführung der Herstellung von phthalatfreien Bodenbelägen

2016 – Eingliederung der Tochtergesellschaft Energetika Chropyně, a.s.

2017 – Beginn der Umsetzung des Neuen Walzwerk-Projekt (Beginn der Produktion Q2 / 2020)

2018 – Bekomming des Zertifikats „Innovatives Unternehmen der Region Zlín“

2019 – Die Mitgliedschaft in der Vereinigung VinylPlus (Recovinyl)

2021 – Bekomming der AEO-Sicherheitszertifizierung