Schließen
← Zurück
Schließen
Ansicht

Elektroindustrie

Elektrische und elektronische Anwendungen machen 5,7 % des europäischen Kunststoffverbrauchs aus.
Für die Herstellung von Elektrogeräten und sonstigen Elektroerzeugnissen werden insbesondere Styrole, Polypropylene und verschiedene Ingenieurkunststoffe verwendet. Zu den Elektroanwendungen gehört eine ganze Reihe von Komponenten, Stecker, Schalter, Gehäuse usw.
Bei der Kabelherstellung ist der Hauptwerkstoff PVC zusammen mit Polyethylen und thermoplastischen Elastomeren. Der Einsatz von Kunststoffen für die Kabelherstellung ist insbesondere durch die Modernisierung der Strom- und Telekommunikationsnetze beeinflusst. Versorgungskabel bilden fast 70 % des Verbrauchs der für die Herstellung und Ummantelung von Kabeln verwendeten Kunststoffe. Ferner sind dies Telekommunikationsanwendungen, Kabel für die Automobilindustrie, die Förderindustrie sowie spezialisierte Zweige, wie die Flugzeugindustrie.